Samstag 2024

Ein großartiges Lager 2024 konnte durch die Mithilfe von Sponsoren, eurer Mithilfe bei der Papiersammlung, den Leitern, dem Leiterteam und dem Küchenteam durchgeführt werden!
Selbstverständlich ist dies nicht. Normalerweise kostet dies wesentlich mehr.

Ein ganz grosser Dank an:
Den/die Ski- und Snowboardleiter (ihr habt eine Woche für das Wohl unserer Kinder investiert.)
Dem Leiterinnenteam (ihr habt viel Schlaf und eine Woche für das Wohl unserer Kinder investiert).
Dem Küchenteam (ihr habt 12h gearbeitet und eine Woche für das Wohl unserer Kinder investiert).

Ein Anliegen von uns war uns auch dir regionale Berücksichtigung von beispielsweise:
– Frischen Apfelsaft von Zita und Hansruedi Burkart, Kürzihof, Obermumpf
– Pouletfleisch und Eier von Michael und Irene Müller, Cholgruebe, Obermumpf  (Tipp, da könnt ihr auch bestellen, wir angeliefert)
– Rindfleisch von Christoph Stocker, Obermumpf (Tipp, da könnt ihr auch bestellen, wir angeliefert)
– Etc.

Liebe Grüsse vom Blogger Mario und dem ganzen Leiterteam
Wir sehen uns im 2025………………….

In Remember to Lee Gyger, wir vermissen dich………..

Freitag 2024

Heute hat unser letzter Ski- und Snowboardtag begonnen.

Frau Holle hat uns erneut ein Geschenk gemacht und ca. 5cm Neuschnee gezaubert. Der einzige Wermutstropfen war, dass es nicht aufhörte zu schneien und die Sicht im Skigebiet mehr schlecht als recht war.

Dies führte zu zahlreichen Stürzen, wobei sich ein Kind am Daumen verletzt hat. Nach der Abklärung beim Arzt konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, nichts gebrochen aber überdehnt.

Zum Mittagessen gab’s eine feine Lasagne al Forno, welche beinahe vollständig verspiesen wurde.

A propos Mittagessen wusstes ihr ….?
Dass das Küchenteam das Essen zwischen 11:30h – 11:45h fixfertig gekocht haben muss? Dies da letzteres mittels Transportbox durch die Lager- und Co-Lagerleitung mit dem Auto zur Talstation Milez gefahren werden muss. Danach gehts mit dem Sessellift auf die Milez und wird danach in den reservierten Essensraum transportiert. Dort warten auch schon die hungrigen Kinder.

Nach dem Essen geht’s dann mit der Transportbox und dem schmutzigen Geschirr zurück ins Lagerhaus. Diese Aktion nimmt die Lager- und Co-Lagerleitung rund 2h in Anspruch. Zeit, die eigentlich sinnvoller genutzt werden könnte. Das ist ein Nachteil am Lagerhaus, welches sonst perfekt ist.

Nach dem Essen ging’s wieder auf die Piste und um 15:30h wurden die Kinder am Bahnhof Milez von Martina und Amélie abgeholt und es ging mit dem Zug zurück nach Sedrun.

Im Anschluss gab’s für die Kinder ein zvieri und es folgten die Instruktionen zur Reisevorbereitung für Samstag. Die Kinder rüsteten ihr Gepäck, saugten Ihre Zimmer und schon war wieder Essenszeit.

Zum Abendessen gab’s Fajitas mit Poulet u/o Crispy Pork-Rols à la Peche, dazu Beilagen und feine Saucen.

Nun laufen die Vorbereitungen für den bunten Abend. Bilder dazu und der zweite Teil vom Lagerbericht von Freitag folgen entweder heute oder im Laufe vom Samstag.

Bis bald
Eurer Skilagerblogger Mario

<iframe src=”https://www.youtube.com/embed/a_3gHfpEc2Q?rel=0″ width=”560″ height=”315″ frameborder=”0″ allowfullscreen=”allowfullscreen”></iframe></p>

 

 

<iframe src=”https://www.youtube.com/embed/Zl4Qo1BO2IA?rel=0″ width=”560″ height=”315″ frameborder=”0″ allowfullscreen=”allowfullscreen”></iframe></p>

 

<iframe src=”https://www.youtube.com/embed/cmue31XRGgA?rel=0″ width=”560″ height=”315″ frameborder=”0″ allowfullscreen=”allowfullscreen”></iframe></p>

 

<iframe src=”https://www.youtube.com/embed/hxZPcRIIABg?rel=0″ width=”560″ height=”315″ frameborder=”0″ allowfullscreen=”allowfullscreen”></iframe></p>

Donnerstag 2024

​Heute fand unser Skirennen statt. Die Kinder standen heute Morgen früher, aber top motiviert, auf. Nach dem Frühstück und der kurzen Zugfahrt nach Dieni, ging es sehr turbulent zu und her, da der Start des Skirennens vorverlegt worden ist. Leider waren die Sichtverhältnisse schwierig, da es sehr nebelig war. Alle Kinder meisterten das Rennen hervorragend und unfallfrei.

Nach diesem spannenden Riesenslalom hatten alle Hunger und freuten sich auf das Mittagessen. Es gab Pommes-Frites mit Frikadellen.
Am Nachmittag zeigte sich die Sonne teils, teils wieder und die Kinder verbrachten nochmals einen tollen Nachmittag auf den Pisten.

Zum Nachtessen gab es Rindsgeschnetzeltes Zingara mit selbstgemachten Spätzli, Gemüse (Erbsli und Rüebli).

Danach gab es das langersehnte Rangverlesen und bis zum Dessert, Toblerone- und Ovomaltinemousse, konnten sich die Kinder mit Spielen vergnügen.

Zu guter Letzt gab es wieder eine Gruselgeschichte und für die anderen der rostige Robert.

Ein ereignisreicher Tag neigt sich zu Ende.
Wir wünschen allen eine gute und erholsame Nacht.
Pfuuset guet, bis morn

Rangliste
Rangliste 2024

Mittwoch 2024

Nach einer kurzen Nacht starteten wir heute mit Sonnenschein, zwar mit milchigem Himmel, dafür kein Nebel.

Nach dem Frühstück, mit süssem Vogelheu, ging es auf die Pisten

Zum Mittagessen gab es heissen Fleischkäse mit Kartoffelsalat.
Die Kinder geniessen einen freien Nachmittag. Da das Schwimmbad renoviert wird, gab es dieses Mal als Aktivprogramm, Spiel und Spass in der Turnhalle.

Zum Abendessen gab es American Hot Dogs mit Kabis- Mais- und grünem Salat mit leckeren Saucen.

Unser heutiges Abendprogramm ist Lagerkino, Minions 2 mit Popcorn.

Zum Abschluss gibt es noch ein feines Dessert, Bananen-vanille Shake.

Heute geht es ein bisschen früher ins Bett, sodass die Kinder sich für das morgige Ski- und Snowboardrennen gut ausruhen können.

Wir wünschen allen eine gute und erholsame Nacht.
Pfuuset guet, bis morn

Dienstag 2024

Heute Morgen wurden wir überrascht, in der Nacht hat uns Frau Holle 10cm Neuschnee beschert.

Beim Frühstück war eine Stimmung wie in einem Wintermärchen, die Sonne strahlte in unseren Essensraum und rund ums Haus glitzerten die Schneekristalle und dazu noch Rührei, was will man mehr?

Diese Stimmung hielt leider nicht lange an, denn um 9Uhr zog der Nebel im Tal auf. Aber gottlob wich dieser um 12Uhr der Sonne. Da hatten es die Kinder im «Dieni schon besser».

Zum Mittagessen gab es „Berner Gratin“ damit die Kinder auch genügend Kraft haben, um den Nachmittag voll auszukosten.

Zum Abendessen gab es das heissgeliebte Cordon Bleu mit selbstgemachten Country Fries und Ofengemüse.

Die letzten zwei Lagerberichte waren sehr allgemein gehalten darum möchten wir euch ein paar Zeilen über das Lagerleben erzählen.

Die Kinder sind sehr gut im Lagerleben angekommen und das Zusammensein spielt sich ein. Bei der Ordnung in den Zimmern gibt es noch Luft nach oben. Ihr könnt euch gerne ein Bild im nachstehenden Fotoslide machen….

Gestern und heute sind schon die ersten Päckchen angekommen und die Kinder haben sich sehr darüber gefreut.

Beim Abendprogramm vergnügten sich die Kinder mit verschiedenen Gesellschaftsspielen und hatten sehr viel Spass dabei.

Zum Abschluss gab es noch feine selbstgebackte Kuchen von euch.

Wir wünschen allen eine gute und erholsame Nacht.
Pfuuset guet, bis morn